Social Network

Paddeln in Zeiten von Corona

Toiletten:

Wir weisen vorsorglich darauf hin, daß wir Ihnen zur Zeit an den Kanustationen keine Toiletten zur Verfügung stellen können!
Auch öffentliche Toiletten sind größtenteils geschlossen. Bitte planen Sie diese wichtige Tatsache bei ihrem Besuch ein.
Teilweise bieten Ihnen Tankstellen beim Einkauf den Besuch der Kundentoilette.

Im Rahmen der einzuhaltendenden Hygienevorschriften ist es nicht gestattet, Schwimmwesten auf unbekleideter Haut zu tragen.

Schleusensperrung:
In diesem Jahr vom 11.5 bis zum 20.5. Eine ruhige Zeit für Paddler - außer ein paar Ausflugsdampfern sind keine Schiffe unterwegs.

Hab mich heute über die momentane Situation bei der für mich zuständigen Ordnungsbehörde erkundigt  und folgende Nachricht bekommen:

Sehr geehrter Herr Schenk,

gegen den Betrieb Ihres Kanuverleih-Service bestehen aus sich der Kreisordnungsbehörde, unter Einhaltung der geltenden Auflagen und kontaktbeschränkenden und hygienischen Maßnahmen, keine Bedenken.

-          die Kanus dürfen nur über die Uferböschung in die Mosel eingelassen bzw. herausgenommen werden. Evtl. hierfür unter Normalbedingungen vorgesehene Stege oder Anlieger, dürfen nicht benutzt werden.

-          Sowohl beim konkreten Vorgang der Vermietung, als auch bei der Kanufahrt selbst, ist die Einhaltung der kontaktbeschränkenden Maßnahmen, insbesondere der Mindest-abstand von 1,50 m, zu beachten. Personen die nicht verwandt sind und nicht im selben Haushalt leben, müssen auch im Boot einen Abstand von 1,50 m einhalten. Dies kann unter Umständen die „Einzelbesetzung“ von Booten erforderlich machen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Stefan Petri
------------------------------------------------------------------------------------

Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Fachbereich 20 - Sicherheit und Ordnung
Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


happy wheels demo